Zweites Todesopfer aufgrund EHEC in Rostock

Der EHEC-Erreger hat in Mecklenburg-Vorpommern bereits zwei Todesopfer gefordert. Dies teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Rostock mit. Das erste Opfer war eine 80 Jahre alte Frau aus Thürigen, die zur Reha im Nordosten Deutschlands war. Damit stieg die ZAhl der EHEC-Infizierten im Land von 92 auf 118 an. 34 Patienten leiden an der schweren Verlaufsform (HU-Syndrom).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>