Inka Grings verlässt den FCR Duisburg nach 16 Jahren

Duisburg Für die Duisburger Fans heißt es nach 16 Jahren Abschied nehmen von Inka Grings. Die Nationalspielerin, die bereits sechsmal Bundesliga-Torschützenkönigin war, wechselt gemeinsam mit ihrer Nationalmannschaftskollegin Sonja Fuss zum Schweizer Rekordmeister FC Zürich. Die beiden hatten ihren Vertrag in Duisburg auslaufen lassen bzw. aufgelöst.

Grings war 16 Jahre in Duisburg und hatte den Verein bereits während des Vorbereitungs-Trainingslager über die Interessen ausländischer Vereine informiert. Das Management der beiden Spielerinnen gab am Sonntag bekannt, dass Grings und Fuss zukünftig in der Schweiz spielen werden. Die Schweizer hätten schnell und vorbildlich gehandelt und in kürzester Zeit ein produktives Gesamtpaket für beide geschnürt, das neben den fußballerischen Perspektiven auch die normanlen beruflichen Perspektiven für die Spielerinnen ermögliche, heißt es in der Erklärung zum Spielerwechsel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>