Auch in Rüsselsheim wählt man den Oberbürgermeister: CDU hachdünn vor Grün

Rüsselsheim In Berlin war die Entscheidung schon ziemlich schnell klar, in Rüsselsheim lieferten sich die Kandidaten ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Posten des Oberbürgermeisters. Rüsselsheim ist in 27 Wahlbezirke unterteilt. bei den beiden Kandidaten Patrick Burghardt (CDU) und Jo Dreiseitel (Grüne) ging es faktisch nur um Prozent-Bruchteile bzw. einzelne Stimmen. Allerdings ließ auch in Rüsselsheim die Wahlbeteiligung mit unter 40 Prozent schwer zu Wünschen übrig. Der bisherige Amtsinhaber Stefan Gieltowski (SPD) war nicht mehr angetreten, so dass nach der Auszählung der Stichwahl in Rüsselsheim in jedem Fall ein neuer Bürgermeister im Rathaus einziehen wird.

Am Ende waren es genau 100 Stimmen, die Patrick Burghardt von der CDU vor seinem Gegenkandidaten Jo Dreiseitel von den Grünen lag. 50,4 Prozent entfielen auf den Unionskandidaten. Das waren 6.593 Stimmen. Dreiseitel bekam ‘nur’ 6.493 Stimmen.

Insgesamt sind im hessischen Rüsselsheim 41.632 Wahlberechtigte, 13.264 sind zur Stichwahl an die Urnen gegangen. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 31,9  Prozent. Klare Sieger gab es eig. in keinem der 27 Wahlbezirke Rüsselsheims, lediglich einen leichten Vorsprung, den mal die eine und mal die andere Seite für sich verbuchen konnte. Vor der Bekanntgabe des letzten Wahlbezirks war der Vorsprung Burghards mit 77 Stimmen denkbar knapp, theoretisch noch einholbar, so dass die beiden Kandidaten bis zuletzt zittern mussten. Das vorläufige amtliche Endergebnis stand noch vor 19 Uhr fest.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>